Wollen Sie beheben ?

Aber sicher doch! Ich stehe am Bancomat und moechte Bargeld abheben  :-))

Nach einer weitern Pizza, ich habe kein vernuenftiges Restaurant im Umkreis meinen Hotels gefunden ( 30 Minuten Fussmarsch, spiralfoermig! Das Hotelrestaurant hat heute leider geschlossen) - nur Bars oder Imbisse !!!

Irgendwie ist die Umgebung hier sowieso irritierend! Ich fuehle mich hier wohl, die Haeuser sind alle wunderschone im "umbertischen Stil" Enge des 19. Jahrhunderts gebaut worden. Es gibt Parks und begruente Plaetze, Alleen ... aber - es gibt hier kaum noch Italiener - und ich meine jetzt NICHT die Touristen-Heerscharen! Hier befindet sich ein guter Durchschnitt der Bevoelkerung Afrikas und Asiens, alle Schattierungen! Dazwischen dann immer mal wieder, etwas irritiert, die eine oder andere aeltere Italienerin, die ihre Hunde spazieren fuehrt (kennst du den Film: Moonstruck/Mondsuechtig - mit Cher?).

Um 19.30 h werde ich mit dem Bus abgeholt: grosse Nachtfahrt durch das beleuchtete Rom! Wunderbar. Unsere Fuehrerin erklaert in 5 Sprachen: Italienisch, englisch, deutsch, spanisch und franzoesich - absolut anbetungswuerdig! Sie spricht so schnell, dass sie sich selbst ueberholt - aber sie muss ja den ganzen Text in kurzer Zeit schaffen. Ich bin fasziniert von ihrem fantastischen Deutsch, aber ... winzige Makel - wo mag sie herkommen? Franzoesich ist definitiv ihre schwaechste Sprache, also scheidet sie Schweiz aus!

In der Naehe der Fontana Trevi steigen wir aus und werden von ihr dorthin gefuehrt. Da ist was los bei Nacht! Fliegende Haendler stuerzen sich wie die Fliegen auf uns, als ihr von einem BanglaDeshi langstielige rote Rosen in die Hand gedrueckt werden, motzt sie ihn an: das machst du jeden Abend, langsam solltest du mich kennen!!! Dann begehen wir kollektiv das Ritual, eine Muenze mit der rechten Hand ueber die linke Schulter in den Brunnen zu werfen, wir stehen also mit dem Ruecken zum Brunnen - so werden wir wohl alle wiederkommen: garantiert! Ich erwische sie und sie erzaehlt, dass sie in Suedtirol aufgewachsen ist - AHA !!!

 Besonders gut gefaellt mir die beleuchtete Piazza del Popolo mit ihrem schoenen Brunnen! Zum Schluff geht es noch ueber dn Tiber, durch den Stadtteil Trastevere auf den Giannicolo-Huegel: Rom liegt uns zu Fuessen. Dann werden wir alle in unsere Hotels zurueck gebracht und ich falle um 23.00 h todmuede ins Bett.

8.10.08 10:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen