... bin schon wieder weg ....

Obwohl mich das Reisebuero meines Vertrauens gestern schon per Internet eingecheckt hatte ... und ich nur eine knappe Stunde vor Abflug am Airport auftauchen brauche, habe ich schlechte Laune.  Es ist auch kein Kollege da, den ich kenne ... baaeeehhh.

Dann lese ich diese Werbung von TUIfly: Wir sprechen Deutsch, Englisch und freundlich ... "Wie bescheuert" denke ich noch ... Und eine halbe Stunde Verspaetung gibt es auch noch!!!

Vor dem Flugsteig werden die Flugzeuge hin und hergeschoben (??) und dann beginnt das Boarden doch fast puenktlich. Die Leute vor mir im glaesernen Finger winken begeistert den beiden Piloten im Cockpit zu ... und die Beiden winken laechend zurueck - ich muss schon mal grinsen. Ich hoere 2 Leute von der Crew sagen, dass die Flieger ausgetauscht wurden, wir haben jetzt eine Boeing 737-800 - die hat 40 Plaetze mehr als geplant (189 statt 149) - nun fehlt eine Stewardess, man hofft, dass sie bald auflaeuft - man hat sie vor kurzem zuhause angerufen  :-))

Im Flieger will ich mich gerade auf meinen Sitz 5 D platzieren, da springt mir von hinten jemand um den Hals und versucht mich im Gang herumzuwirbeln (hat nicht funktioniert!). DAS IST DOCH DIE FRAU EEEEEEEEEEEWAIS!!!!

Oh Mann - Jan Buesen, mein absoluter Lieblingskollege aus der Anfangszeit von Swissport - er ist vor Jahren als Steward zu HLX gegengen - und HLX ist in TUIfly aufgegangen  ... Das ist der Kollege, der seinen polnischen Freund geheiratet hatte, meine erste Schwulen-Hochzeit - und dazu noch im Rotlicht Viertel von Hannover !!!

"Setzt dich doch nach ganz hinten, dann kann ich mich um dich kuemmern!" Ich bekomme sofort einen Pikkolo und eine Handvoll Schoko-Bonbons serviert :-))  Hier bin ich richtig!!!!

Er setzt sich zwischendurch immer mal zu mir, wir kloenen von alten Zeiten, ich bekomme als einziger Passagier ein aufgebackenes Kaesebroetchen. Hach ist das toll. Er erzaehlt mir ein paar Schoten aus seinem reichen Erfahrungsschatz. Ich schaue ein paar mal aus dem Fenster, es ist sonnig und klar (im Gegensatz zu Hannover bei Abflug) - unter uns erst die Alpen, wir ueberfliegen gerade Innsbruck. Die Berge mit ihren weissen Schneehaeubchen sehen wunderschoen aus. Etwas spaeter kann man die Adria-Kuest und Venedig erkennen. 

Dank Rueckenwind landen wir 5 Minuten vor der Zeit in Rom-Fiumicino. Es hat 22° C und die Sonne lacht. Wir verabschieden uns  - er fliegt jetzt wieder nach Hannover, dann nach Manchester und von dort nach Stuttgart heute abend.

Mein Koffer ist wiedererwarten schnell da - man erzaehlt sich schlimmes uener Rom. Ueber den Transfer von DER-TOUR breiten wir mal ein Maentelchen des Schweigens, wie gut, dass ich ein Handy dabei hatte, ich ueberlege noch, ob ich mich beschwere!   

 

5.10.08 19:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen